Impressum    Datenschutz    AGB    

Widerstandsthermometer für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie

Die produktberührenden Schutzarmaturwerkstoffe  von in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie eingesetzten Widerstandsthermometern Pt100  müssen einer der folgenden Vorschriften entsprechen:
- Deutsche Bestandteilliste (Bundesgesundheitsamt BGA)
- USA-Code der Bundesvorschriften der FDA (Food and Drug Administration)

Die Standard-Werkstoffe für produktberührende Teile der Schutzarmaturen sind:
für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie  Wst.-Nr.  1.4301 (AISI 304)
für die Pharmaindustrie   Wst.-Nr.  1.4404 (AISI 316 L)
Neben den Standard-Werkstoffen kommen anwendungs- und produktbezogene Sonder-Werkstoffe wie
Wst.-Nr.1.4306 (AISI 304 L); 1.4435 (AISI 316 L); 1.4571 (AISI 316 Ti);
1.4529 und 2.4602 (Hastelloy C22) zum Einsatz.
Die Rautiefe der produktberührenden Teile sollte < 0,8 mm betragen.
Als Prozess-Anschluss werden Clampflansche nach ISO 2852, Milchrohrverschraubungen nach DIN 11851
und totraumfreie Klemmverschraubungen eingesetzt.

Zugelassene Dicht-Werkstoffe (Elastomere) sind:
Ethylen-Propylen-Diene-Monomer (EPDM); Nitril Gummi (Nitrilkautschuk);
Nitril-Butyl-Gummi (NBR); Silikon-Gummi für Hochtemperaturanwendung bis 200°C;
Fluorelastomer (Viton) bis 180°C.

Als Anschlusskopf-Werkstoffe werden Edelstahl, Aluminium-Druckguss und Kunststoff verwendet.

Die Messeinsätze 1x oder 2x Pt100 nach DIN EN 60751 sind in 2-, 3- oder 4-Leiterschaltung lieferbar.
Ein im Anschlusskopf integrierter Messumformer mit einem Ausgangssignal von  4...20mA ist möglich.

© 2006 - 2010 Kritec Temperaturmesstechnik, Ebersburg